Partner:
Partner:

Schwarzenbach am Wald

Stadt Schwarzenbach am Wald ist PEFC-Waldhauptstadt 2022

Schwarzenbach am Wald ist die PEFC-Waldhauptstadt 2022. Die Stadt im Landkreis Hof und der Region Frankenwald (Nordbayern) wird den Titel „PEFC-Waldhauptstadt“ ein Jahr lang zur Bekanntmachung der zahlreichen Aktivitäten rund um das Thema nachhaltige Waldbewirtschaftung aktiv einsetzen.

Die Stadt konnte die Jury mit ihren kreativen Ideen überzeugen und hat sich den Titel redlich verdient. Sie will dem Wald in ihrer Region besondere Aufmerksamkeit zukommen lassen. So will sie beispielsweise Jugendlichen das Thema „nachhaltige Waldbewirtschaftung“ per Snapchat näherbringen und ihre Belegschaft mit Waldhauptstadt-Trikots für den jährlichen Firmenlauf ausstatten.

Auch klassische Maßnahmen wie das Anbringen von Waldhauptstadt-Ortsschildern, der Feier des Titels auf der Waldarbeitsmeisterschaft 2022 oder Baumpatenschaften für die Bürgerinnen und Bürger vor Ort stehen auf dem Plan.
Reiner Feulner, Erster Bürgermeister der Stadt, freut sich über die Auszeichnung und betont die Waldverbundenheit: „In unserer Stadt haben Wald und Forstwirtschaft, wie unser Name zum Ausdruck bringt, schon immer große Bedeutung. Seit jeher wird der Stadtwald durch den staatlichen Förster betreut und nachhaltig bewirtschaftet.“ Die Stadt im „Herzen des Frankenwaldes“ ist von nahezu 2.000 Hektar Wald umgeben. 100 Hektar davon bilden den PEFC-zertifizierten Stadtwald.

Schwarzenbach am Wald profitiert von der Ernennung zur PEFC-Waldhauptstadt nun auf vielfältige Weise. Als Preis erhält die Stadt von PEFC Deutschland 1.000 Forstpflanzen zur Pflanzung im Stadtwald. Zudem unterstützt PEFC Deutschland mit 3.000 € die Aktivitäten der Stadt Schwarzenbach am Wald, die zur Bekanntmachung des Titels und der Bedeutung nachhaltiger Waldbewirtschaftung dienen. In den kommenden Wochen wird die offizielle Urkundenübergabe an die neue Waldhauptstadt erfolgen.

Im Rahmen des Wettbewerbs hatten Städte und Gemeinden, die sich in besonderer Form für eine nachhaltige Waldbewirtschaftung engagieren sowie auf eine langjährige Bewirtschaftung ihrer Wälder nach den PEFC-Standards zurückblicken, ihre Bewerbung zur PEFC-Waldhauptstadt eingereicht. Die Jury wählte schließlich Schwarzenbach am Wald auf den ersten und Alsfeld in Hessen auf den zweiten Platz. Besetzt ist die Jury mit Mitgliedsorganisationen von PEFC Deutschland e.V., also unter anderem aus Vertretern des Waldbesitzes, der Holzwirtschaft sowie Umweltverbänden und Gewerkschaften. PEFC hat dazu eine Pressemitteilung veröffentlicht.

Das Gesamtbild der Stadt Schwarzenbach am Wald ist geprägt von nahezu 2.000 Hektar Wald in der Umgebung der Stadt, davon 100 Hektar PEFC-zertifizierter Stadtwald
(Foto: Stadt Schwarzenbach am Wald).
Die Stadt sieht sich als „Herz des Frankenwaldes“ und ist wegen ihrer Lage am Döbraberg (höchste Erhebung in der Region mit knapp 800 Hm) „der Höhepunkt im Frankenwald“.
(Foto: Stadt Schwarzenbach am Wald)
Der über 100 Jahre alte Prinz-Luitpold-Turm ist ein Wahrzeichen des Frankenwaldes und bietet auf dem Gipfel des Döbraberges eine herrliche Aussicht für Einheimische und Touristen.
(Foto: Stadt Schwarzenbach am Wald)