Partner:
Partner:

Lesen, Sehen, Hören

Lesen

Der 21. März ist nicht nur der Tag des Waldes, sondern auch der Welttag der Poesie. Gerne veröffentlichen wir daher ein Gedicht, das ein Waldfreund und Hobbypoet aus Thüringen einsendete.

              UNSER WALD IN NOT

          Vielen Tieren Lebensraum,
         Für den Sauerstoff ein Quell,
       Für gesundes Klima essentiell;
      Das ist unser Freund, der Baum.

        Ohne Bäume in Wald und Flur
      Wär' die Erde ein öder Planet nur.
    Wir sehnen uns nach diesem Grün,
   Der Zeit, wenn wieder Bäume blüh'n.
      Wir wollen wandeln durch Alleen,
      Das Blätterdach so wunderschön.

   Profitgier lässt die Wälder schwinden,
       Fördert weltweit Umweltsünden.
         Die grüne Lunge des Planeten
          In Gefahr, da hilft kein Beten.

           Zu viele Buchen und Eichen
     Mussten schon der Kohle weichen.
       Retten wir den heimischen Wald,
            Bewahren die Artenvielfalt.
       Mit jedem Baum der sinnlos fällt,
          Wird etwas ärmer uns're Welt.

      Wenn's mit dem Wald zu Ende geht,
         Stirbt letztlich der ganze Planet.
      Damit nicht wahr wird böser Traum,
        Gilt's zu kämpfen für jeden Baum.

Rainer Kirmse , Altenburg

Liegt Euch der Wald am Herzen? Freut Euch, den Waldbesitzern und Förstern auch. In der Broschüre: Herzenssache Wald erfahrt Ihr mehr über ihre Arbeit.

Sehen

Internationaler Tag des Waldes 2022

Wälder und nachhaltiger Konsum

Internationaler Tag des Waldes 2021

Wiederaufbau von Wäldern – ein Weg zu Erholung und Wohlbefinden

Wie die Stadt Warstein ihren Wald rettet

Neues Waldsterben und Lösungsansätze

PEFC Deutschland zu Gast in der Bundespressekonferenz 2020

Hören

Lernen

Tagung zu Robinie und Ilex – Bäume des Jahres 2020 und 2021

  • Mittwoch, 25. August 2021, 9:30 bis 16 Uhr, in Brüggen bei Kaldenkirchen (NRW)

Programm, Teilnahmegebühr und Anmeldebogen unter Download.

Öffentliche Ringvorlesung, digital von jedem Ort aus zu verfolgen: Wald – Unter Klimastress und Nutzungsdruck