Bäume pflanzen mit Herz und Verstand

Die Wälder sind für viele von uns ein Ort der Erholung und des Ausgleichs. Deshalb geht uns so nah, dass es ihnen aufgrund von Stürmen, Dürre und Schäden durch Borkenkäfer immer schlechter geht. Ihr Zustand zeigt, wie behutsam wir mit den Ressourcen der Natur umgehen müssen. Dennoch braucht eine Gesellschaft, die etwas für den Umwelt- und Klimaschutz tun will, Holz als eine Alternative zu Plastik, Stahl, Beton und fossilen Brennstoffen. Vor diesem Hintergrund dürfen die Bestrebungen, nachhaltiger zu leben und zu wirtschaften, nicht zu hohlen Phrasen verkommen.

Unternehmen, die sich hier klar positionieren, haben einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz. Denn die Verbraucherinnen und Verbraucher achten immer sorgsamer darauf, welche Produkte sie kaufen und was hinter den “grünen“ Bekenntnissen der Unternehmen steckt.

Wie kann ein Unternehmen Nachhaltigkeit sichtbar und erlebbar machen?

Die wenigsten Menschen lesen gerne Geschäfts- oder Nachhaltigkeitsberichte, um sich über die Umweltschutz- und Klimaschutzmaßnahmen eines Unternehmens zu informieren. Lieber erleben sie hautnah auf Veranstaltungen, was nachhaltiges Handeln bedeutet oder sogar einen eigenen Beitrag für die Zukunft leisten. Und nirgendwo sonst geht dies emotionaler als bei Baumpflanzaktionen. Hier können Firmen in Dialog mit ihren Kundinnen und Kunden treten und – noch wertvoller – echte Bindungen aufbauen.

Mit deutschlandweiten Baumpflanzaktionen, den sogenannten „Root Camps“, schafft beispielsweise der Grillkohlehersteller proFagus genau das. Seit Jahren arbeitet das niedersächsische Unternehmen mit der Waldschutzorganisation PEFC Deutschland zusammen. PEFC sorgt dabei vor Ort für die nötige Expertise.

Wer ein proFagus-Gewinnspiel mitmacht und mit dem nötigen Quäntchen Glück ein solches Erlebniswochenende inklusive Übernachtung und Verpflegung gewinnt, kann mit der ganzen Familie die Mischwälder von morgen pflanzen. Abgerundet wird die Aktion des PEFC-zertifizierten Unternehmens mit einem gemeinsamen Grillabend. Die Website und Facebook-Seite von proFagus informieren regelmäßig über die „Root Camps“ – und last but not least erhöht das PEFC-Kommunikationsteam die mediale Aufmerksamkeit für die Aktionen.

Der Erfolg bezeugt exemplarisch, dass gut geplante und fachmännisch umgesetzte Pflanzaktionen in Zusammenarbeit mit Non-Profit-Organisationen wie PEFC dem sperrigen Begriff „Nachhaltigkeit“ Leben einhauchen und ihn auf wortwörtlich natürliche Weise mit der Außenwahrnehmung des Unternehmens verbinden.